Monthly Archives: June 2014

Lieblingsrezepte

Weiche Butter oder Margarine und den Zucker mit einem Schneebesen oder Mixer schaumig rühren.

                    • Eier einzeln nacheinander einrühren.
                    • Mehl mit dem Backpulver, den geriebenen Haselnüssen und dem Salz mischen und mit der Schaummasse vermengen.
                    • Die Rosinen vorsichtig unterrühren.
                    • Eine Guglhupfform (Napfkuchenform) mit Butter oder Margarine ausfetten. Semmelbröseln (Paniermehl) einstreuen.
                    • Die Kuchenmasse in der Form gleichmäßig verteilen.
                    • Den Guglhupf im vorgeheiztem Backrohr auf untester Schiene bei 170°C
                      (Gas Stufe 2-3) ca. 45 – 50 Minuten backen.
                      (Backnadel- oder Stricknadel-Test: Nadel in den Kuchen stecken und rausziehen. Wenn nichts mehr darauf kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.)
                    • Kuchenform stürzen und den Rosinenguglhupf auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
                      Tipp: Die Rosinen vorher in Rum oder warmen Wasser
                      ca. 1/4 Stunde einweichen.
Advertisements